KOOPERATIONEN: Christine Nicolay, Dipl.Bildhauerin und Kulturpädagogin

In meiner über 20 jährigen Tätigkeit als Dipl. Bildhauerin und Kulturpädagogin habe ich viele Erfahrungen gesammelt.

Sehr wertvoll ist es für mich, wenn ich mich mit Menschen künstlerisch auf den Weg machen kann, wir zusammen neue Erfahrungen sammeln und ins Gestalten kommen.

Bei meiner Arbeit als Kulturpädagogin begegnen mir immer wieder Menschen, die sagen:

„ Ach hätte ich von dieser Möglichkeit gehört, dann hätte ich so gerne das Grabmal für meinen lieben verstorbenen Angehörigen selbst gestaltet.“

Da ich kein herkömmlicher Steinmetzbetrieb bin und es mir wichtig ist, diese Art der Trauerbewältigung bekannt zu machen, möchte ich Ihnen meine Gabmalgestaltung als Trauerbegleitung vorstellen.

Grabmale für den Menschen – Kunst als Heilung

Dabei geht es mir darum gemeinsam mit den Hinterbliebenen ein Grabmal zu gestalten. Gedacht als Denkmal, Kraftquelle, Schwellenstein, Wegbegleiter.

Auf Wunsch können die Angehörigen bei mir, mit meiner Hilfe, nach ihren Ideen, Gedenksteine selbst arbeiten.

Es sind Grabmale für den Menschen, wobei die Hinterbliebenen des Verstorbenen gedenken und durch die „handfeste“ Gestaltung der Grabsteine neue Ansätze zur Bewältigung ihrer Trauer finden können.

Ein Interview des SWR über meine Trauerbegleitung und einen Pressespiegel informiert Sie über meine Aktivitäten. Sie können dies auf meiner Homepage www.Christine-Nicolay.de finden.

Christine Nicolay
Bildhauerei, Kulturpädagogik,
Grabmalgestaltung als Trauerkultur
In der Hill 7
54533 Greimerath/Eifel

06574 900877
NicolayKunst@AOL.com

www.Christine-Nicolay.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit (GAIMH)

Die GAIMH

„ist eine über 600 Mitglieder starke Gemeinschaft von Menschen …, welche sich der Sache der Kleinsten (0-3) in berufsgrenzenübergreifender Weise widmen und darüber miteinander soweit und soviel als möglich zu kommunizieren versuchen“

(UP Dr. med. Magurerite Dunitz-Scheer, 1. Vorsitzende, im diesjährigen Mitgliederrundbrief).

Weitere Informationen unter: www.gaimh-freiburg.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Doris Böffgen: Kinder können Konflikte klären

„Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise wie wir damit umgehen.“

Mediation ist eine professionelle Begleitung und Unterstützung von Konfliktparteien.
Die MediatorIn greift inhaltlich nicht in die Auseinandersetzung und Lösungssuche ein.
Somit bleiben Selbstbestimmung, Fairness und Eigenverantwortung der Konfliktparteien – im Unterschied zu Konflikten, die vor Gericht entschieden werden – im hohen Maß erhalten.
Die Methode der Mediation kann bei jeder Art von Konflikten eingesetzt werden.

„Der, der den Konflikt hat, besitzt auch die Lösung.“

Kinder können Konflikte klären:

Mit der Förderung eines gewaltfreien und fairen Umganges miteinander kann man nicht früh genug anfangen. Denn auch unter Kindern gibt es bereits Streit und Machtkämpfe.
Das heißt: Kinder brauchen eine auf ihre Altersstufe zugeschnittene Handlungskompetenz, mit Konflikten umzugehen.
Die Methode der Mediation bietet ihnen eine Chance, in Streitfällen eigenverantwortlich und demokratisch einvernehmliche Lösungen zu finden.
Je früher man mit der Einführung solcher Methoden und Techniken beginnt, umso selbstverständlicher werden sie. Kinder besitzen bereits die Fähigkeit, selber Konflikte zu lösen: man muss ihnen nur den Weg zeigen!

Ich bin als Trainerin schon viele Jahre in der Erwachsenenbildung tätig.

Neben der Methode der Mediation liegen mir Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement und Konzeptentwicklung in pädagogischen und sozialen Feldern besonders am Herzen.

Doris Böffgen
Diplom-Pädagogin, Mediatorin, NLP-Practitioner
Fritz-Quant-Str. 42
54294 Trier
Tel: + 49-¬651 – 32123
Mobil: + 49-170 – 8936973
doris.boeffgen@boeffgen.com
www.boeffgen.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Was hält Leib und Seele zusammen?

Am 17. September haben wir mit Ute Klasen die Eröffnung ihrer Suppenbar gefeiert … und sind seither regelmässig dort zu Gast, um die nette Atmosphäre und natürlich um leckere Suppen in grosser Vielfalt zu geniessen.

Was uns besonders gut gefällt:

  • Ute Klasen verwendet ausschliesslich frische Zutaten (keine vorgekochten Grossmarktprodukte!) und verzichtet auf Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.
  • Zu jeder Suppe gibts köstlich frisches Brot und einen Apfel.
  • Täglich stehen 5 Suppen zur Auswahl, wobei das Angebot variiert. So bleibt der Besuch bei Zuppa immer spannend.

Wir sind begeistert … und empfehlen Zuppa gerne weiter!!

Zuppa
Suppen- und Kaffebar
Inhaberin: Ute Klasen
Sichelstrasse 18
54290 Trier
Tel. ++49-651-2064713
www.zuppa-trier.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Christian Berrend, Erzieher und Künstler: Da wohnt doch so ein Clown in mir

Hallo, ich heiße Christian, bin hauptberuflich Erzieher und arbeite gerade mit Karin zusammen im Clowns –Duo. Für die Website von KaSu sollte ich mich ein wenig vorstellen, also gut:

Ich habe in meinem jungen Leben schon etliche Ver-Wandlungen erlebt und es hat mich immer wieder gereizt, diese Transformationen auf unterschiedlichen Ebenen zu gestalten. Dabei ist dann irgendwann ein Clown aus mir ausgebrochen, einfach weil es sich richtig und gut anfühlte, also aus innerer Notwendigkeit. Momente zu schaffen, in denen sich durch mein Auftreten etwas verändert, wecken ein immenses Glücks- und Lustgefühl in mir. Also kann ich gar nicht anders.

Dabei mag mein Clownswesen so gar nicht den Vorstellungen entsprechen, die wir vom Clown haben, eher sehe ich ihn als freien Narren. In seiner intergalaktischen Mission den höheren Un-Sinn des Lebens auf diesem Planeten zu repräsentieren stolziert er durch die Welt und lässt sich durch fast gar nichts erschüttern, naja außer vielleicht seiner Clownspartnerin Hibbli, die eh immer alles falsch macht, oder von den Zuschauern, die sich so merkwürdig benehmen, oder die allzu menschlichen Triebe die ihn in verzwackte Situationen bringen, oder oder oder…

Ich kann nur jedem raten, seinen eigenen Narren zu entdecken, nicht nur weil es unglaublich viel Spaß macht und man selbst manchmal vor Lachen auf dem Boden liegt, sondern auch weil man so viel verborgene Energie in sich entdeckt, dass das ganze Leben einem auf einmal noch reicher, noch vielfältiger aber auch viel sinnlicher vorkommt. Weil ganz genau darum geht es: Sinne zu erwecken, neue Perspektiven gewinnen und sich von altem Ballast freimachen. Wer weiß, vielleicht bieten wir ja bald einmal Kurse an … 😉

Hoffentlich bis bald in diesem Theater

Christian

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Roomtrix: Agentur für Webdesign und Printmedien

„Wir sind b e g e i s t e r t !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

So lautete unsere Rückmeldung an Sven Sauerwein heute Nachmittag per Mail in Reaktion auf unseren jüngsten Auftrag bezüglich Webdesign an ihn – und wir dachten: Das ist auch eine passende Einleitung für einen Bericht über ihn.

Seit wir KaSu-Institut gegründet haben, arbeiten wir eng mit Sven Sauerwein von Roomtrix zusammen. Roomtrix ist eine innovative Agentur für Webdesign und Printmedien in Trier. Für uns bedeutet das: Unsere gesamte Aussendarstellung – von der Entwicklung eines Logos, über die Gestaltung von Flyern, Briefpapier und Plakaten, das Design von Telefonbucheinträgen und den Aufbau einer Webseite liegt in einer Hand. Allein das ist für uns von unschätzbarem Wert!

Dazu kommt, dass Sven vor seiner Aus- und Weiterbildung im Bereich Webdesign und Printmedien Psychologie studiert hat. Seine Lebensgefährtin ist angehende Kinder- und Jugendtherapeutin. Für uns ist dies insofern wertvoll, weil es bedeutet, dass Sven mit dem sozialen Bereich vertraut ist und versteht, was wir meinen und was uns wichtig ist.

Warum die Zusammenarbeit mit Sven darüber hinaus für uns so befriedigend ist und so viel Freude macht:

  • In gemeinsamen Treffen ist für uns spürbar, dass ihm seine Arbeit Freude macht – und so macht ein Treffen mit ihm immer Freude
  • Er ist sehr zuverlässig und superschnell
  • Er hat immer unser gesamtes Unternehmen im Blick auch wenn er z.B. „nur“ das Logo anpassen soll

Und last but not least ist Sven ein Studienfreund von mir (Susanne), der meine – zum Teil knochentrockene – Vordiplomzeit mit wunderschönen gemeinsame Unternehmungen farbenfroher gemacht hat.

Wir wünschen ihm viel Erfolg und freuen uns auf die hoffentlich noch lang währende Zusammenarbeit!

Informationen und Referenzen zu Homepage, Webdesign und Grafikdesign finden Sie auf der Agenturseite www.Roomtrix.de .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Fussreflexzonenmassage

Im Dezember 2006 hat unsere Freundin Monique Matthieu in Larochette ihre (wunderschöne) Praxis eröffnet. Sie verwöhnt, stärkt und behandelt ihre KlientInnen mit Fussreflexzonenmassage. Wir freuen uns für Monique und wünschen ihr viel Erfolg.

Als Psychotherapeutinnen wissen wir, wie wichtig es ist, gut geerdet zu sein, auf eigenen Füssen zu stehen, eigene Wege zu gehen … und arbeiten zu diesem Ziel mit (körper)psychotherapeutischen Methoden. Moniques Angebot kann diesen Prozess auf einer anderen Ebene unterstützen.

Wir freuen uns darauf, mit ihr zukünftig zu kooperieren. Ab und an werden wir uns und unsere Füsse auch selber von Monique verwöhnen lassen- auch mal einfach so zur Entspannung.

Gut geerdet – weniger gefährdet mit Fußreflexzonenmassage
das ist das Motto von Monique Mathieu.

Dazu steht sie:“Meine Arbeit macht mir Freude, da ich sehe was ich bei meinen KlientInnen bewirken kann. Ein Wiederfinden zu sich selbst- sich in sich selbst wohl fühlen, seinen eigenen Körper wieder wahr nehmen. Auf eigenen Füssen stehen.“ Zudem berichtet Monique noch von weiteren positiven Wirkungen: „ Fussreflexzonenmassage ist erkrankungsvorbeugend, Abwehrkräfte steigernd, Stresslindernd, seelisches Gleichgewicht herstellend, Konzentrationssteigernd, vitalisierend, entgiftungs- und verdauungsfördernd.“

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone